5 Ringe im Visier: mit Hop, Step und Jump nach Tokio

Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft in Braunschweig (8./9. August): beim Saisonauftakt der Leichtathletik in Hannover springt Neele Eckhardt auf Platz 1. An ihre Weltjahresbestleistung von Februar, als sie mit 14.09 Dreisprung-Gold bei der deutschen Hallenmeisterschaft holte, kam sie nicht heran.

Die Norm für die Olympischen Spiele liegt bei 14,32 Metern. Bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften 2017 im Göttinger Jahnstadion kam Neele auf 14,35. Vor den leeren Rängen sei es jedoch schwierig. Auch die 28-Jährige muss sich erst einmal an die fehlende Stimmung im leeren Stadion gewöhnen. Da fällt es schwer, die nötige Spannung aufzubauen.

Neben der Leichtathletik Karriere studiert die gebürtige Adendorferin Jura. Zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio hatte sie ihr Staatsexamen auf 2021 gelegt.


5 Ringe im Visier mit der Dreisprung-Athletin Neele Eckhardt

Trainingslager in Südafrika

Im Winter trainiert Neele zwischen acht und elf Einheiten, am liebsten im Ausland. Es gilt dem Wetter zu entfliehen. Das Team von 5 Ringe im Visier traf Neele an der Küste Südafrikas in Stellenbosch, etwa 50 km östlich von Kapstadt. Hier kann die gebürtige Adendorferin drei Wochen in Ruhe und unter optimalen klimatischen Voraussetzungen trainieren. Ein weiterer Vorteil sei, dass die Reise nach Südafrika aufgrund des nur einstündigen Zeitunterschieds kaum eine Strapaze für den Körper sei.

Neele strahlt vor der Kulisse der Weinberge Stellenboschs. In Teneriffa wäre die Anlage um diese Jahreszeit viel zu voll. In Deutschland hätte sie sich wahrscheinlich längst erkältet, lacht sie. Immer wieder muss Nele aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Als Asthma-Patientin ist ihr Immunsystem durch die vielen Medikamente geschwächt was die anfällig für Krankheiten macht. Im vergangenen Jahr verpasste sie die WM in Doha aufgrund einer Lungenentzündung.


Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2020 gewinnt Neele Eckhardt im Dreisprung der Frauen

Hop, Step, Jump: das ist Dreisprung

Der Dreisprung ist technisch weitaus anspruchsvoller als der Weitsprung. Das Absprungbrett liegt 11 Meter vor der Grube! Technisch besteht der Dreisprung aus drei Sprüngen, dem Hop, Step und Jump. Beim Hop landet man auf dem Bein, mit dem man abgesprungen ist. Dann folgt der Step und der letzte Jump wobei die erste Landung hinter dem Absprungbrett mit demselben Fuß erfolgen muss, mit dem abgesprungen wurde. Klingt kompliziert und das ist es auch. Auch Neele braucht manchmal einige Sprünge, bevor sie den richtigen Rhythmus findet.

Hat sie ihn gefunden, genießt sie vor allem das Gefühl des Fliegens. Dafür nimmt sie auch das harte Training gerne in Kauf. Sicher ist es auch angenehm, manchmal eine Pause einlegen zu können. Doch ohne Sport wäre ihr Leben langweilig, sagt die Dreisprung-Expertin.

Ein Blick voraus: Olympia 2021 ist das große Ziel und auch auf die Europameisterschaft in München im Jahr darauf freut sie sich schon. Für die Olympia-Vorbereitung hat die einstige Universiade-Siegerin extra ein Urlaubssemester eingelegt. Jetzt muss sich doch beides in einem Jahr erledigen.


5 Ringe im Visier Sendung verpasst?

Bei Betsson zeigen wir euch jeden Montag auf unseren Facebook und Instagram Kanälen eine neue Folge aus der Doku-Serie 5 Ringe im Visier. Letzte Woche haben wir die elffache ehemalige deutsche Turnweltmeisterin Pauline Schäfer begleitet.

Folge verpasst, dann schaut sie euch jetzt hier an. 


Neu bei Betsson?

Jetzt ein Konto anmelden und vor der ersten Einzahlung deinen Bonus auswählen. Schon bei einer Einzahlung von 10 € kannst du deinen 100 % Wettbonus aktivieren.

Bereits registriert? Jetzt einloggen