French Open 2020: vom Hartplatz in New York auf den Sand von Paris

Nur 14 Tage nach Dominic Thiems Triumph bei den US Open steht das nächste Grand Slam Turnier auf dem Plan. Während man in New York noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit spielte, dürfen in Paris jeden Tag 1000 Fans auf die Plätze von Roland Garros.

Die French Open laufen noch bis zum 11. Oktober 2020. Titelverteidiger im Einzel der Herren ist Rafael Nadal, der die French Open seit Jahren dominiert. Bei den Frauen ist es Ashleigh Barty, die ihre Teilnahme bei den French Open wegen der Corona-Krise abgesagt hat. Ist damit der Weg frei für Simona Halep und Serena Williams?

Hier bei Betsson Sportwetten werfen wir einen Blick auf die besten Quoten und unsere Favoriten.


Einzel der Herren: die Favoriten bei den French Open

Im September sind die US Open zu Ende gegangen. Neben Novak Djokovic, der in New York bekanntlich disqualifiziert wurde, gab es zahlreiche Geheimfavoriten. Dazu zählte man auch Daniil Medvedev, der bei den US Open das Halbfinale erreichte, aber jetzt in Paris bereits zum vierten Mal in der 1. Runde ausschied.

Neben Novak Djokovic und Rafael Nadal zählen wir auch Dominic Thiem und Andrey Rublev zum erweiterten Favoritenkreis.

Normalerweise findet Roland Garros im Mai und Juni statt. Dieses Jahr wurde das Turnier in den verregneten Herbst verschoben. Es ist kalt und die Spieler müssen mit schlechtem Wetter und neuen, schwereren Bällen spielen. Die Kulisse und Stimmung ist eine ganz andere als noch vor einem Jahr! Ist das die Chance für Thiem, Rublev oder gar Zverev?


Novak Djokovic- ein Turnier wie für ihn gemacht

Trotz seines Sieges beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom sieht sich Djokovic nicht als Favoriten. In Paris gehe alles nur über Rafael Nadal. Für den Weltranglistenersten ging es am Dienstag mit seinem Auftaktspiel gegen den Schweden Mikael Ymer los. Eines ist sicher, egal wer in Paris gewinnt, Djokovic bleibt auch nach dem Turnier die Nummer 1. Wer auf den Sieg des Serben wetten möchte, kann sich bei Betsson die Quote von 2.70 sichern.


Rafael Nadal- auf dem Weg zum 13. Titel

Rafael Nadal hat auf New York verzichtet, weil er sich in Paris größere Chancen ausrechnet. Der Spanier mit dem schnellen Arm hat Roland Garros schon zwölfmal gewonnen. Sollte Nadal in Paris erneut erfolgreich sein, zieht er zum ersten Mal in seiner Karriere nach Grand-Slam-Titeln mit Roger Federer gleich, den er in einem Pariser Finale viermal besiegen konnte. Kein Spieler hat einen Grand-Slam Wettbewerb so dominiert, wie Nadal die French Open.


Alexander Zverev – stärker denn je

Vor sieben Monaten erreichte Alexander Zverev in Australien das Halbfinale. Vor knapp zwei Wochen stand er mit Dominic Thiem im Finale in New York. Jetzt ist Paris an der Reihe und hier hat Zverev als 22-Jähriger das erste Mal ein Viertelfinale in einem Grand Slam erreicht! Wir sehen die Chancen für den Deutschen auf Sand gar nicht schlecht. Sand liegt ihm. Außerdem hat er mit David Ferrer einen neuen Trainer an seiner Seite.

Ferrer sei eine Persönlichkeit, die er gerne um sich habe, sagte Zverev nach seinem Sieg gegen den Österreicher Dennis Novak in der 1. Runde. Das klingt gut. Wer Zverev die große Sensation zutraut, kann sich schnell noch eine unglaubliche Quote von 41.00 sichern.


Dominic Thiem- der frisch gebackene Champion

Der Vorjahres-Finalist und US-Open-Sieger Dominic Thiem hat am Montag Marin Cilic bezwungen. Gleich in der ersten Runde auf den Ex-US-Open-Sieger zu treffen, kein leichtes Los. So zeigte sich Dominic Thiem nach dem Spiel in der Video-PK erleichtert. „Wenn ich da nicht von Anfang an dagewesen wäre, wäre er mir sicher drübergefahren“, so der Österreicher. In der zweiten Runde trifft Thiem auf Jack Sock. Die Bilanz spricht für den US-Open Champion, der drei von vier Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnte.


Dark Horses – Players to watch:

Für Andrey Rublev gibt es nach seinem Turniersieg in Hamburg keine Verschnaufpause. Der Russe startete erfolgreich in ein verflixtes Sportjahr. Bei den beiden ATP-250-Events in Australien holte er den Titel. In Melbourne war dann im Achtelfinale gegen Alexander Zverev Schluss. Wie seht ihr die Chancen des Russen?


 

Neu bei Betsson?

Jetzt ein Konto anmelden und vor der ersten Einzahlung deinen Bonus auswählen. Schon bei einer Einzahlung von 10 € oder mehr kannst du deinen Bonus aktivieren und mit deinem 100 % Wettbonus mit dem doppeltem Guthaben losspielen.

Bereits registriert? Jetzt einloggen